Gefählriche Laserpointer sind in der Schweiz ab 1. Juni 2019 verboten, ungefährliche Laserpointer sind weiterhin erlaubt.

Wie erkenne ich, ob ich einen gefährlichen und verbotenen Laserpointer habe?

Der Laserpointer trägt Beschriftungen, aus denen sich die Laserklassen 1M, 2, 2M, 3R, 3B und 4 ableiten lassen. Die Beschriftungen können in deutscher, französischer und englischer Spracheverfasst sein. Der Laserträgt andere Beschriftungen wie Laserklasse 3A, IIIA, 1C. Der Laser trägt keine oder keine entzifferbare Beschriftung zu einer Laserklasse. Weitere Informationen finden Sie hier.